Sonntag, 30. März 2014

Vorbereitungswoche für das Neujahrsfest

Liebe Leserinnen und Leser, 

die Lehrer und Schüler der Class of Hope stecken mitten in den Vorbereitungen für das anstehende Neujahrsfest am kommenden Dienstag. 

Zunächst einmal haben wir unsere selbstgebastelten Einladungkarten verteilt....

 ...und das Unkraut im kleinen Hinterhof gejätet (trotz sengender Hitze):



Die Schüler trainierten die Spiele und Tänze, die für das Neujahrsfest vorgesehen sind:
Eierlaufen mit Limetten

Wer trifft blind am nächsten das Auge des Elefanten?

Topfschlagen...

...und Fähnchenlauf mit den selbstgebastelten Fahnen.



Außerdem bastelten wir letzte Woche fleißig an der Dekoration. Die Schüler malten die singhalesischen Schriftzeichen für den Neujahrs-Banner aus...


... und Thilini (meine Gastschwester) und ich malten typische Willkommensmotive, wie zum Beispiel das Mädchen, dass dem Gast 41 Betelblätter überreicht:




Neben den Neujahrsfestvorbereitungen gibt es noch weitere Neuigkeiten. Wir haben ein paar Armbänder und Halsketten an einen Touristenladen im Galle Fort verkauft, die die Schüler hergestellt haben. Wenn der Verkauf gut läuft, wird nachproduziert.



Letzten Donnerstag fand der monatliche Markt in der Schule statt. 


Neben den Handwerkssachen und Gemüse gab es dieses mal auch Kleidung und Stoffe zu kaufen:


Der Markt hat sich in der Nachbarschaft rumgesprochen. Der Andrang war so groß wie nie zuvor und die Einnahmen waren dementsprechend zufriedenstellend.

Das haben wir vielleicht auch den marktschreierischen Fähigkeiten von Buddhima zu verdanken, der ganz laut "laah-bah, laah-bah" brüllte, was übersetzt "billig, billig" bedeutet:





Nächste Woche ist es dann endlich soweit: wir feiern Aurudu! Ich bin schon sehr aufgeregt und hoffe, dass alles klappt. Natürlich werde ich viele Fotos machen und euch im nächsten Blogeintrag davon berichten. 

Bis dahin liebe Grüße, 

Ulla


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen