Montag, 15. Oktober 2012

Get to know the Class of Hope



Da ich mich nun selbst bereits vorgestellt habe, ist es an der Zeit die eigentlichen Protagonisten dieses Schauspiels einzufuehren, naemlich die Schueler und Lehrer der Class-of-Hope.


Beginnen wir mit den Lehrkraeften: Oben links sehen wir Dhammika, die Klassenleiterin und begnadete Musiklehrerin. Sie rief das Projekt im Oktober letzten Jahres ins Leben und unterrichtet ausserdem Singhalesisch und Mathematik. Ihr zur Seite stehen Thirani (links mitte), Wasanta (rechts oben), die etwas sauertoepfisch dreinblickende Ruwanti und Malki (links unten). Letztere assisitiert Dhammika als freiwillige Helferin beim Tanzunterricht. Ruwanti und Wasanta teilen sich die Stelle
der Handarbeitslehrerin. Ruwanti ist Spezialistin fuer Malen und Zeichnen, Wasanta fuer Naehen und Sticken. Prinzipiell packt aber jeder ueberall mit an. Insbesondere in die lebenspraktische Erziehung sind alle gleichermassen involviert und selbst einige engagierte Muetter schauen ab und zu vorbei, um sich am Tagesprogramm zu beteiligen.


 


Es folgen die Schueler, aber Ladies first:


Links sehen wir die etwas schuechterne Chamali, 24, die sehr gerne malt. Mittig abgebildet ist Chamalis Freundin Chani, 24, die ein grosses Gesangstalent besitzt und davon traeumt, Lehrerin zu werden. Neu seit September ist Dinesha, 22, die am liebsten Musik macht.






Sandani, 16, Sewwandi, 12, und Dilusha, 9, (von links), sind begeisterte Saengerinnen und Taenzerinnen. Alle drei sind ausserordentlich froehliche und begeisterungsfaehige Kinder.
Dilusha hat ausserdem eine geheime Leidenschaft fuer Raumpflege.



 

Ranga, 24, in der Reihe links, und Dilanthi, 32, begeistern sich ebenfalls fuer Tanz und Gesang.
Ranga hat ausserdem ein Faible fuer das Violinspiel.


Nun kommen wir zu den Herren der Schoepfung:



Links abgebildet ist Salin, 29, der einzige Muslim in der Klasse. Seine Lieblingsbeschaeftigungen sind Basteln und Gartenarbeit. In der Mitte befindet sich Asanga, 24, der leidenschaftlich gerne tanzt
und die berechtigte Hoffnung hegt, einmal ein grosser Star zu werden. Rechts sehen wir den sehr stillen Sanjeewa, 21, dessen Lieblingsfach Handarbeit ist. Er moechte eines Tages eine eigene Stereoanlage besitzen.


Zuletzt sollen auch die Schueler nicht unerwaehnt bleiben, die sich der Klasse nur Nachmittags zur 
Sing- und Tanzstunde anschliessen:

  

Lakshan, 9, Lahiru, 12, und Ramesh, 13, (von links), besuchen ausserhalb eine andere Schule fuer koerperlich und geistig behinderte Jugendliche, die mehr auf theoretische Wissensvermittlung
ausgerichtet ist.




Desweiteren Rashini, 11, Nimeshi, 12, die stets sehr aufgedrehte Majomi, 16, und...










...last, but not least Renuka, 16.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen