Sonntag, 8. November 2015

Jetzt wird's ernst...

Hallo liebe Leser,


hiermit melde ich mich zurück aus der Class of Hope. Es ist sehr viel passiert in den letzten Wochen und es gibt tolle Neuigkeiten. Zunächst aber ein kurzes Update über die Situation im neuen Schulhaus. Wir konnten mittlerweile alle Räume beziehen und unsere Sachen einräumen, sodass nun auch wieder geregelter Unterricht abgehalten werden kann. Vor allem die Küche lag uns sehr am Herzen, da bis zu diesem Zeitpunkt kein Homescience bzw. Kochunterricht stattfinden konnte. Jetzt fehlt uns nur noch der Garten, welcher auf Grund des Bauschutts noch nicht genutzt werden kann, weshalb die Gardening Period bis jetzt auch ausfallen musste. Doch so weit, so gut. Jetzt zu den erfreulichen Nachrichten aus der Class of Hope.

Wir haben die Zeit genutzt, um uns um Praktikumsplätze zu kümmern. Hierbei ließ Dhammika ihre Kontakte zu Paola, der Besitzerin eines Souvenirgeschäfts im Fort, spielen und arrangierte dort eine Praktikumswoche für einzelne Schülerinnen und Schüler. Asanga durfte als Erster diese tolle Erfahrung machen und zeigte großes Engagement. Bereits am ersten Tag wollte er länger, als geplant bleiben, was vielleicht auch an seiner netten Kollegin im Laden, die sich während der Arbeit um ihn kümmerte, lag. Er arbeitete sehr motiviert und sorgfältig und unterstützte die Mitarbeiter beim Verpacken, Bemalen und Auspreisen der Ware. In den folgenden Wochen soll weiterhin jeweils ein Schüler im Laden mitarbeiten, um einen Einblick in den Arbeitsalltag zu bekommen. 

Der stolze Praktikant Asanga

Ein großes Highlight ist der wöchentliche ‘ Music and Dance Day’ am Donnerstag. Drei Stunden lang wird dann getanzt, meditiert, gesungen und gelacht. Es ist jedes mal wieder erstaunlich für mich, welch eine Wirkung Musik auf die Kinder hat. An diesem Tag sind alle fröhlich, motiviert und mit vollem Elan dabei. Auch beeindrucken mich die Talente einzelner Tänzer und Tänzerinnen immer  wieder aufs Neue. Hier ein paar Eindrücke von letzter Woche:
Ashen 
Dilusha
Dinushi 

Unsere Outings führten uns in diesen Wochen einmal ins Fort, wo wir Paolas Laden besichtigten und uns nach einem kleinen Spaziergang mit einem Eis stärkten. In der nächsten Woche gaben wir jedem Schüler die Möglichkeit, seine Fähigkeiten beim selbstständigen Einkaufen zu erproben. Ausgestattet mit einer kleinen Summe Geld und einer Bestellung von Zuhause, machten wir uns gemeinsam auf zum Supermarkt. Dort sollte jeder seinen Gegenstand selber finden, bezahlen und natürlich auch in die Schule bringen. Dabei waren alle erfolgreich und hatten großen Spaß.

Hiermit genug von mir für heute. Schöne Grüße und bis ganz bald,

Eure Vanessa  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen