Montag, 13. Juli 2015

Ein abruptes Ende

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider schreiben wir unseren letzten Blogeintrag aus Deutschland. Die zunächst harmlos scheinende Bindehautentzündung in Alex' rechten Auge, entpuppte sich nach wenigen Tagen als eine große Wunde in der Hornhaut, die sich dann stark infizierte. Nach einem dreitägigen Krankenhausaufenthalt in Galle mussten wir leider nach Hause fliegen und ein 10-tägiger Aufenthalt in der Münchner Augenklinik folgte. Für die nächste Zeit heißt es nun geduldig sein und auf Genesung hoffen ...


Wir möchte uns für die einzigartige Zeit, die unsere Schüler, Kollegen und unsere Familie so wertvoll gemacht haben, bedanken. Den unvorhersehbaren und raschen Abschied sehen wir daher nicht als ein "leb' wohl", sondern vielmehr als ein "bis bald".

Alex und Evi





























































බොහොම ස්තුතියි













































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen