Donnerstag, 12. September 2013

Wer hat die Kokosnuss geklaut?

...der Kokosnussmann wars! Das konnten die Schueler der INGEAR Class of Hope bei ihrem Ausflug am Montag feststellen. An diesem "Outing Day" gings naemlich zu „Jaguar crafts“ in Galle, dort werden Produkte aus Kokosnussschalen in Handarbeit hergestellt. Zunaechst fuehrte uns der Inhaber durch seine Werkstatt, in der sich unzaehlige Kokosnusshaelften stapeln. Er zeigte den Schuelern an den Maschinen, wie aus einer Kokosnuss eine schoene Teetasse werden kann. 

Auf dem Weg zum "Coconut man"

Der erste Schritt von der Kokosnuss zur Teetasse

Anschliessend durften wir einige seiner Kunstwerke bestaunen, darunter einen Seifenhalter, einen Rueckenkratzer, eine Lampe und eine Blumenvase. 
Die Schueler und Lehrer der INGEAR Class of Hope waren erstaunt, was man alles aus einer einfachen Kokosnussschale zaubern kann. Vielleicht klauen wir dem Kokosnussmann ein paar seiner guten Ideen und versuchen uns selbst mal in der Herstellung einfacher Produkte aus Kokosnussschalen. 

Wunderbar wandelbar- die Kokosnuss :)
Eigene Produkte sind vor allem jetzt wichtig: Mit dem ersten Oktober rueckt der Umzug in das neue Schulgebauede und damit die Eroeffnung eines eigenen Geschaefts mit selbstgemachten Produkten der Schueler immer naeher. Deswegen widmeten wir uns in dieser Woche erst einmal den Perlen, aus denen die Schueler huebsche bunte Armbaender und Ketten zauberten. Alle waren so eifrig bei der Sache, dass bald fuer Nachschub an Material in der Schmuckwerkstatt gesorgt werden muss. 

Auch die Jungs sind mit Spass dabei

Unsere "Hochkaraeter"
Aber nicht nur Schmuck soll das Sortiment in dem Shop der INGEAR Class of Hope umfassen- unter anderem sollen auch Topfuntersetzer, Taschen, Kissenhuellen, Wandbilder und Grusskarten in den Regalen stehen. Natuerlich alles von den Schuelern handgefertigt. Durch den Erloes koennen die Schueler selbst einen Eigenbeitrag zur Finanzierung der Schule leisten. Zudem stellt die Taetigkeit in dem Shop, vor allem fuer die aelteren Schueler, einen ersten Schritt ins Arbeitsleben dar.
Natuerlich haben wir uns gleich eine perfekt ausgekluegelte Werbestrategie fuer den Shop ueberlegt und einen grandiosen Flyer erstellt- naja, wir haben`s zuindest versucht:) 

 

Diesen Flyer werden wir in englischer und singhalesischer Version in verschiedenen Geschaeften in Galle und Umgebung auslegen, damit am Eroeffnungstag auch viele Schau- und Kauflustige den Shop der Schueler stuermen.
Leider koennen wir erst naechste Woche alle Schuelerinnen und Schueler der INGEAR Class of Hope vorstellen, da wir noch nicht alle fuer ein Einzelfoto erwischt haben. 

Dieses Mal auf gut bayerisch: Servus ihr Lieben, 
Anja und Christina







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen